Erlebnismetropole statt ländliche Idylle

Internationales Jugendtreffen im kroatischen Porec steht

Rosenfelde an der deutschen Ostseeküste, Porec an der kroatischen Adriaküste - gegensätzlicher könnten die Veranstaltungsorte des Internationalen Jugendtreffens nicht sein. Widersprüchlicher könnten die Rahmenbedingungen nicht sein. Während das Internationale Jugendtreffen in den ersten beiden Jahren zeitgleich mit der internationalen Familienfreizeit „Mee(h)r erleben” auf dem FKK-Campingplatz am Rosenfelder Strand in Schleswig-Holstein stattgefunden hatte, so ist es 2014 auf der FKK-Camping-Anlage Solaris im kroatischen Porec. Kurzum: statt ländlicher Urlaubsidylle nun lebhafte Erlebnismetropole.

„Dies sind die besten Voraussetzungen, damit das Internationale Jugendtreffen die gewünschte Klientel anspricht. Jugendliche und junge Erwachsene haben die Möglichkeit, Urlaub in der Weise zu machen, wie sie es wünschen”, kündigt Camp-Organisator Andreas Fischer an, der auch Bundesvorsitzender der fkk-jugend e.V. ist. In Porec gebe es in gleicher Weise die Möglichkeit, einen ruhigen Urlaub zu verbringen, andererseits aber auch die Nacht zum Tage zu machen, wenn die jungen Leute in die Diskotheken des Urlaubsortes Porec gingen. Vor allem sei man unter sich. Wörtlich: „Dies halte ich für absolut notwendig, wenn man Jugendarbeit organisiert. Es muss Lebensräume geben, denen die Eltern auch fernbleiben.”

Lagerleiter und Organisator Andreas Fischer ist es bewusst, dass das Internationale Jugendtreffen auch deshalb zu Polarisierungen führt. Er ist sich der Unterstützung der Präsidentin der Internationalen Naturisten-Föderation (INF), Sieglinde Ivo, gewiss. Sieglinde Ivo meint: „Wenn man nicht in der Jugend und im jungen Erwachsenenalter die Möglichkeiten nutzt, die Gestaltungsräume wirklich auszufüllen, dann braucht man es gar nicht später zu versuchen.” Sie sei stolz darauf, dass das Internationale Jugendtreffen bereits zum dritten Male stattfinde. Sie wünsche diesem Treffen auch, dass immer mehr internationale Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Weg zur Veranstaltung fänden. Es dürfe nicht ein deutschsprachiges Übergewicht geben, weil deutsche Jugendliche aus der Naturistenszene das Treffen auf die Beine stellten.

Ivo und Fischer werben in diesen Tagen immer wieder bei Veranstaltungen der INF und fkk-jugend e.V. für das Internationale Jugendtreffen. Sie hoffen, dass manche Attraktion des IJT die naturistische Jugend ansprechen - ... . Es bleibt zu überlegen, ob sich die naturistische Jugend auch an dem Karnevalsumzug in der FKK-Anlage Solaris in Porec beteiligen, der sich zu einem Anziehungspunkt auch für andere Urlauberinnen und Urlauber entwickelt hat.

Stolz sind die Organisatoren darauf, dass der Preis für das Internationale Jugendtreffen begrenzt werden kann. Der Teilnehmer(innen)-Beitrag umfasst die Unterbringung auf der FKK-Camping-Anlage Solaris sowie Halbpension. „Natürlich müssen wir die Anreise noch organisieren und dann zusammenschmeißen. Trotzdem bleibt das IJT auf dem Preisniveau konkurrenzfähig”, betont Andreas Fischer. In einer Zeit schrumpfender Ressourcen mache dies Jugendarbeit nicht zu einem Exklusiverlebnis weniger.

Text: Christoph Müller


zurück