Jugendliche mit einem Virus infiziert

Internationale Aktivitäten der fkk-jugend e.V. nehmen an Fahrt auf

Der Countdown läuft. Die internationalen Aktivitäten der fkk-jugend e.V. stehen unmittelbar bevor. Der Bundesvorsitzende der fkk-jugend e.V., Andreas Fischer, und seine Jugendlichen packen derzeit die Rucksäcke. Denn über das verlängerte Himmelfahrtswochenende fährt ein Kleinbus zur INF Youth Rally 2013 im britischen Norwich. Die Vorfreude ist groß erzählt Andreas Fischer im Gespräch. Dies sei auch verständlich. Fr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sei es die erste Gelegenheit, außerhalb der Bundesrepublik internationale Naturistenluft zu schnuppern. Dafür nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch einiges auf sich. Schließlich startet am Donnerstagmorgen die Fahrt auf die britische Insel. Die Rückkunft wird für den Sonntag des Himmelfahrtswochenendes erwartet.

Die Tatsache, dass jugendlicher Motivation freier Lauf gelassen werden sollte, zeigt sich in den vielfältigen Vorbereitungen für das zweite Internationale Jugendtreffen, das vom 26. Juli bis zum 4. August auf dem FKK Campingplatz im holsteinischen Grube stattfinden wird. Zahlreiche internationale Anmeldungen sind bereits eingetroffen. Natürlich sollen die Programmpunkte des ersten Internationalen Jugendtreffens im Jahre 2012 getoppt werden. Zu den Höhepunkten werden ein Karate-Workshop, eine Bodypainting Aktion sowie andere Aktivitäten zählen. Das Schöne ist, dass wir beim ersten Internationalen Jugendtreffen es geschafft haben, einige Jugendliche quasi mit einem Virus zu infizieren zeigt sich Andreas Fischer erfreut.

Diesen Schwung gelte es in diesem Jahr nicht nur zu stabilisieren. Schließlich soll im Jahre 2014 die zarte Pflanze der (internationalen) Jugendarbeit weiter wachsen. Andreas Fischer trifft schon die Vorbereitungen dafür, 2014 auch am INF-Frühjahrstreffen teilnehmen zu können. Natürlich soll auch die Pflanze des Internationalen Jugendtreffens weiter gedeihen. Mit der Unterstützung der Präsidentin der Internationalem Naturisten-Föderation (INF), Sieglinde Ivo, werden derzeit Anregungen gesammelt, wie sich das Internationale Jugendtreffen entwickeln soll. Es gehe ja darum, den Bedürfnissen der jungen Leute entgegenzukommen, wenn man ein solches Event plane. Dies gelte für die Aktionsangebote vor Ort, aber auch für vieles andere, berichtet Andreas Fischer. Erste Pläne zum 3. Internationalen Jugendtreffen wolle er bei der ENY-Generalversammlung in Norwich verkünden.

Rückenwind bekommt die fkk-jugend e.V. auch von der European Naturist Youth (ENY). Deren Präsidentin Alexandra, nennt die fkk-jugend e.V. einen der wichtigsten und aktivsten Mitgliedsverbände innerhalb der ENY. Rückenstärkung gibt es aber auch vom Deutschen Verband für Freikörperkultur e.V. (DFK). Das zweite Internationale Jugendtreffen wird finanziell unterstützt durch den bundesdeutschen Naturistenverband und gefördert durch die Deutsche Sportjugend (dsj). Andreas Fischer dankt dafür, denn es sichere einen Sockel bei der Realisierung eines solchen Projektes.

Wer sich also noch für das zweite Internationale Jugendtreffen in Grube anmelden möchte, der sollte zuerst den Weg auf die Homepage der fkk-jugend e.V. suchen:

http://www.fkk-jugend.de/veranstaltungen/internationales-fkk-jugendtreffen

Text: Christoph Müller
zurück