Erholung und Spass an der Adriaküste

Internationales Jugendtreffen zieht von Grube an die kroatische Adria

Jetzt machen die European Naturist Youth (ENY) und die fkk-jugend e.V. ernst. Im Jahre 2014 verdient das Internationale Jugendtreffen seinen Namen wirklich. Wenn das Internationale Jugendtreffen zum dritten Mal stattfinden wird, wird dies im kroatischen Porec geschehen. Das Naturistencamp Solaris wird den Jugendlichen und jungen Erwachsenen für zwei Wochen Gastgeber sein. Der Bundesvorsitzende der fkk-jugend e.V., Andreas Fischer, freut sich: „Es werden zwei ereignisreiche Wochen an der Adriaküste sein, für die wir bereits schon die ersten Anmeldungen haben.”

Während des INF-Frühjahrstreffen im britischen Norwich sind die beiden Delegierten der deutschen ENY-Föderation Andreas Fischer (Bundesvorsitzender) und Sören Mathias (stellv. Bundesvorsitzender) mit dieser Neuigkeit an die Öffentlichkeit gegangen. Es hat einen guten Grund gegeben. Schließlich haben sie eine bereits fertige Vorankündigung zu dem bislang einmaligen Ereignis vorstellen können. „Die Planungen sind schon in vollem Gange”, heißt es aus den Kreisen der fkk-jugend e.V..

Was erwartet denn die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, wenn sie mit auf die istrische Halbinsel reisen? „Vor allem werden sie Erholung, Sport und Spaß erleben”, kündigt Andreas Fischer an. Mit den Verantwortlichen des Naturistencamps Solaris im kroatischen Porec werde verhandelt, mit welchen finanziellen Mitteln welche Angebote machbar seien. Ein Höhepunkt des Internationalen Jugendtreffens in 2014 im Naturistencamp Solaris wird der FKK-Karneval sein, der seit einigen Jahren in jedem August dort gefeiert werde. Man wolle aber auch mit scheinbar gewöhnlichen Lagerfeuern am Kiesstrand für unvergessliche Stunden sorgen, erzählt Andreas Fischer.

Die Resonanz auf die Ankündigung des Internationalen Jugendtreffens im kroatischen Naturistencamp Solaris sei groß gewesen, erinnert Andreas Fischer an das soeben erlebte INF-Frühjahrestreffen in Norwich. Mit acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Deutschland ist der Bundesvorsitzende der fkk-jugend e.V. vor Ort gewesen. Natürlich will er diese Zahlen im nächsten Jahr steigern, wenn über die Himmelfahrtstage das INF-Frühjahrstreffen in Italien auf Le Betulle stattfinden wird. Im Jahre 2015 sowieso, wenn das INF-Frühjahrstreffen nach Deutschland komme.

Optimistisch ist Andreas Fischer auch, dass er die Teilnehmerzahlen halten bzw. steigern kann, die das Internationale Jugendtreffen aus dem Stand im holsteinischen Grube erreicht hat, wo es parallel zur Internationalen Familienfreizeit „Mee(h)r erleben” bislang seinen Platz hat. Umso mehr Rückendeckung sei von der Internationalen Naturisten-Föderation (INF) und dem Deutschen Verband für Freikörperkultur e.V. (DFK) zu erwarten, die ja traditionell finanzielle Unterstützer solcher Veranstaltungen seien.

Im englischen Norwich gab es nach der ENY-Generalversammlung die ersten Gespräche zwischen dem frisch gewählten ENY-Präsident Enrico Zappador und Andreas Fischer. Enrico Zappador kommt Andreas Fischer seinen Wunsch nach und wird mit einer italienischen Jugendgruppe am 2. Internationalen Jugendtreffen im holsteinischen Grube teilnehmen.

„Wir hoffen, dass wir nicht nur die Pflanze Internationales Jugendtreffen weiterhin pflegen können. Wir erwarten, dass mit diesem international bemerkenswerten Schritt die Saat breiter gestreut sein wird und die Ernte umso größer ausfallen wird”, resümiert Andreas Fischer

Text: Christoph Müller


zurück